Letztes Feedback

Meta





 

Tee in Momenten der Ruhe

Ich liebe Tee, jedenfalls die meisten Sorten und alle, die nicht mit grünem Tee oder schwarzem Tee versetzt sind. An dem Abend, als ich mit Jens und seinen Freunden seinen Geburtstag gefeiert habe, hatte ich mir wohl eine Erkältung zugezogen. Am nächsten Morgen als ich aufwachte, spürte ich, dass ich eine erhöhte Temperatur hatte und mein Kopf hämmerte leicht. Es war Zeit, den Kaffee am Morgen gegen einen Kräutertee zu tauschen. Ich ging in die Küche und setzte das Wasser auf.

Neue Badezimmereinrichtung

In den letzten Tagen war viel passiert. Inzwischen waren ein paar neue Möbel für mein Badezimmer angekommen und ich hatte schon den neuen Bodenbelag verlegt. Bei den schwarzen Granitfliesen haben mir Jens und Florian geholfen. Beide haben zwar auch nicht unbedingt das notwendige handwerkliche Geschick, aber Geduld. Sie hatten sich bei einem Versand für Bodenbelag eine Anleitung runtergeladen und hatten einen kompletten Samstag nur damit zugebracht, die Anleitung zu studieren und Vorbereitungsmaßnahmen zu treffen. Ein komplettes Wochenende hatten dann beide nochmal investiert, um die Fliesen dann endlich zu verlegen. Nach der Verlegeaktion brauchte ich genau wie heute nach diesem Geburtstagsabend einen Tee. Für Grantifliesen gibt es übrigens tolle Angebote auf mc-stone.de

Ein Tag auf dem Garten-Balkon

Eigentlich hatte ich mir für den Tag einiges vorgenommen. Um das Projekt Wohnen abzuschließen, wollte ich noch einige Bilder aufhängen, die Kommode im Flur zusammenbauen und im Schlafzimmer die Bordüre auf der neuen Tapete befestigen. Aber heute würde mein Zustand mir das alles verwehren. Ich sah ein, dass es am besten war, wenn ich mir meinen Bademantel anziehen würde und mich mit dem Tee in den Garten setzen würde. Jetzt wird man denken, was meint sie für einen Garten. So nenne ich meinen kleinen Balkon, auf dem sich neben meinem Liegestuhl und einem kleinen Tisch mit verschnörkelten Tischbeinen eine Reihe von Pflanzen und Blumen tummeln, die ich mühe- und liebevoll in den Gefäßen eingepflanzt habe. Ich ging in die Küche, holte die Zeitung vom Tisch und goss das heiße Wasser in die Tasse. Ich liebte diesen Duft nach Pfefferminze, Kamille und Thymian. Dann nahm ich die Tasse , ging ins Wohnzimmer und öffnete die Balkontür. Die frische Luft tat mir gut. Ich sah, dass der Himmel bedeckt war und hoffte, dass ich wenigstens im Trockenen noch meine Zeitung lesen und den Tee trinken konnte.

12.3.16 11:47

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen